Aktualisierung_Hintergrundwissen

Hier können auch Bilder oder Banner stehen... das zweite Forum in der zweiten Kategorie. :)

Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Admin » 3. Mär 2013, 15:47

a)Was meinst du dazu: Wo siehst du Bezüge zu unseren Hintergrundthemen, zu dem Stück 'Andorra' oder ist das doch ganz etwas anderes?

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Bitte kommentieren - diskutieren...
ODER
b) Würde dir ein anderes Beispiel besser gefallen? Bitte setze einen ggf. einen Link und begründe deine Entscheidung.
ODER

c) Möchtest du dich lieber äußern zu dem Kommentar zum Geschehen von NILS oder zu dem Hintergrundwissen von JAKOB, JAN-ERIK, ANTONIA mit MICHI.....
Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Antworten Seite 1 von 2:

Re: Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Admin » 3. Mär 2013, 15:55

Arbeitsaufträge für Dienstag und Mittwoch:
A) Sichere dein Hintergrundwissen, indem du einen der oben beschriebene Arbeitsaufträge ausführst, also einen begründeten Kommentar schreibst.

B)
Transfer des Gelernten:
AB: Wenn Herr K. einen Menschen liebte.
Ergänze auch, ob und wo und was daran heute noch aktuell ist.

C) Zeichne ähnlich einer Fieberkurve,
wie das Sück 'Andorra' verläuft und ordne einzelne Bilder (mindestens fünf!) diesem Verlauf zu:
Wo gibt es 'Höhepunkte? Steigt die Handlung kontinuierlich oder gibt es verzögernde Momente?
Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Re: Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Isabel » 7. Mär 2013, 21:16

a)Was meinst du dazu: Wo siehst du Bezüge zu unseren Hintergrundthemen, zu dem Stück 'Andorra' oder ist das doch ganz etwas anderes?
Ich weiß nicht genau, ob wir unsere Meinung direkt hier drunter schreiben sollen, aber in der Aufgabenstellung stand kommentieren.

Ich finde, dass der Artikel zu dem Buch 'Andorra' passt, da Andri auch auf Grund seiner Herkunft eingeschränkt wird. Als Beispiel nehme ich die Situation aus dem ersten Bild. Can möchte für seinen Sohn, Andri, eine Tischlerlehre besorgen und muss dafür sehr viel Geld bezahlen, deutlich mehr als andere Auszubildende bezahlen hätten müssen. Dies setze ich gleich mit dem Artikel.
Hätte Andri eine anonyme Bewertung abgegeben ohne dass er erwähnt hätte, dass er Jude sei und seine Mutter eine Schwarze wäre, hätte er gute Voraussetzungen auf den Beruf gehabt, da er einen sehr guten Stuhl gemacht hatte.
Isabel
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Re: Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Luca » 7. Mär 2013, 23:18

7 a
Ich finde auch, dass der Artikel zum Geschehen des Buches passt. Andri wurde schon sein ganzes leben lang als "Jude" abgestempelt. Die Bewohner Andorras haben durch die Vorurteile der Jude gehandelt. Dennoch gibt es einige Themen die genauso gut der sogar besser zum Buch passen, wie Mobbing/Ausgrenzung/Benachteiligung im Alltag.
Luca
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Re: Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Carolin » 8. Mär 2013, 16:54

7 a
Meiner Meinung nach hat der Artikel "Eine Chance für alle" von Jörg Römer einen Bezug zu den Hintergrundthemen von Andorra. Durch die Anonymität der Bewerbung herrscht für alle Bewerber Chancengleichheit. Es kommt allein auf die Fähigkeiten der Person- nicht auf Alter, Herkunft, Nationalität, Geschlecht, Religion,...- an.
Es wäre gut möglich gewesen, dass Andri den Job als Tischler bekommen hätte, wenn die Andorraner sich auf ein solches Projekt einließen. Doch wie man an dem Pilotprojekt sieht, lassen sich nur die wenigsten Leute/Firmen auf so etwas ein.
Carolin
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Re: Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Toni » 10. Mär 2013, 12:23

a)
Ich finde der Artikel passt zu dem Buch 'Andorra',weil die bestimmten Menschen,zum Beispiel junge Frauen,die in naher Zukunft Kinder haben möchten oder auch Immigranten,auch aufgrund ihrer Abstammung benachteiligt werden.
Wie auch im Buch 'Andorra' von Max Frisch wird ein anderer Lehrling bevorzugt,weil Andri ein vermeintlicher Jude ist.Dabei sollte man auf andere Werte,wie das eigentliche Können mehr Wert legen und nicht auf Nationalität,Familienstand etc.
Toni
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Re: Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Toni » 10. Mär 2013, 12:43

Ich weiß nicht,ob ich diese Hausaufgabe auch hier posten soll,aber ich gehe lieber auf Nummer sicher :roll:
AB Herr K.
a),b) und c)
Derjenige,in den man verliebt ist,soll dem von einem selbst gemachten Entwurf ähnlich werden.In der Phase der Verliebtheit sieht man den geliebten Menschen gerne durch 'eine rosa-rote Brille',das heißt man sieht nur seine guten Eigenschaften und blendet alles Negative aus. Man entwickelt gerne ein tolles Phantasiebild des anderen,so wie man ihn sich wünscht und braucht.
Andri wurde zu jemanden gemacht,der er eigentlich nicht war.Er erfüllte das Bild eines Juden und lebte nach dem Entwurf,nachdem er sich abgefunden hat,dass er ein Jude sei und der Erwartung anderer und verliert seine eigentliche Identität.
Toni
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Re: Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Lara » 10. Mär 2013, 13:29

a) Ich finde auch, das der Artikel zu Andorra passt, da Andri oft von Anfang an wegen seiner angeblichen Herkunft zurückgewiesen wird, und gar nicht erst die Chance dazu bekommt, mehr von sich zu zeigen.
Im Artikel geht es um Chancengleichheit, die Chance ein Bewerbungsgespräch zu bekommen ist dabei recht groß, aber beim Bewerbungsgespräch kann der Arbeitgeber den Bewerber immer noch zurückweisen, wenn er z.B keine Ausländer in seiner Firma haben möchte oder keine älteren Leute, trotzdem sehe ich die anonymen Bewerbungen als sinnvoll, denn im Bewerbungsgespräch können die Leute versuchen, den Arbeitgeber von sich zu überzeugen, wozu Andri im Buch Andorra noch nicht einmal die Chance dazu bekommt, da er gleich als Jude und somit als 'schlecht' von den Andorranern 'abgestempelt' wird.
Lara
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Re: Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Felix » 10. Mär 2013, 20:37

Aus meiner Sicht ist das ´Pilotenprojekt´keine so gute Idee, da ich persönlich mehr wert auf die persönlichen Werte eines Menschen lege. Wenn ich Personalchef einer großen Firma wäre, würde ich dieses Verfahren nicht verwenden. Alleine der Grund das ich viel Wert auf ein gepflegtes äußeres lege,ist für mich ausschlaggebend. Außerdem spielt die Schulbildung bei der Jobsuche, meiner Meinung nach, auch eine große Rolle. -ein Bewerber mit Abitur und Außlandserfahrung hat z.B. mehr Chancen auf einen Job als ein Bewerber mit einem simplen Realschulabschluss.
Vielleicht würde ich mich ein einen versuch einlassen aber wenn nur eine Sache nicht stimmen oder passen würde, würde dieses Verfahren nicht mehr statt finden.
Felix
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Re: Aktualisierung_Hintergrundwissen

Beitragvon Felix » 10. Mär 2013, 20:39

* der Artikel passt sehr gut zu Andorra, da der Tischler ebenso durch Vorurteile Andri keine richtige Chance gibt.
Felix
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.2013
Geschlecht:

Nächste

Zurück zu "Andorras"

 
cron